Aktuelle Bebauungsplanverfahren

Gewerbegebiet Leimenfeld 3.0

Leimenfeld 3.0

Erneute Offenlage des Bebauungsplanes Gewerbegebiet "Leimenfeld 3.0" mit örtlichen Bauvorschriften nach § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB), Gemeinde Ringsheim (Ortenaukreis)

Der Gemeinderat der Gemeinde Ringsheim hat am 15.09.2020 in öffentlicher Sitzung den geänderten Planentwurf gebilligt und den Beschluss gefasst, die erneute, öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB durchzuführen.Der Geltungsbereich des Bebauungsplans ist im nachfolgend veröffentlichten Planausschnitt zeichnerisch dargestellt.

Ziel und Zweck der Planung: 
Das Plangebiet liegt südwestlich der Ortslage von Ringsheim und grenzt an das Gewerbegebiet „Leimenfeld II“ an.
Ziel der Planung ist die Schaffung und Bereitstellung von Flächen für Gewerbebetriebe aus dem Handwerk, Dienstleistungs- und sonstigen produzierenden Bereich.

Offenlage des Planentwurfs nach § 3 Abs. 2 BauGB

Der Bebauungsplan Gewerbegebiet "Leimenfeld 3.0" mit Örtlichen Bauvorschriften, Begründung und Umweltbericht wird in der Zeit vom 02. Oktober 2020 bis 03. November 2020 (je einschließlich) gemäß § 3 Abs. 2 BauGB im Rathaus Ringsheim, Rathausplatz 1, Erdgeschoss, Kleiner Saal, öffentlich ausgelegt (Auslegungsfrist) und kann während der üblichen Sprechzeiten eingesehen werden.
 
Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen sind zusätzlich auch nachfolgend einsehbar. Es werden die geotechnischen Untersuchungen, die Entwässerungskonzeption sowie die folgenden, vorliegenden, wesentlichen umweltbezogenen Informationen mit veröffentlicht:

Umweltbericht mit faunistischer Potentialabschätzung zum Bebauungsplan Gewerbegebiet „Leimenfeld 3.0“
Darin wird u. a. der derzeitige Umweltzustand und eine Prognose der Auswirkungen der Planung beschrieben im Hinblick auf die Faktoren Fläche, Boden, Wasser, Klima/Luft, Tiere, Pflanzen, Landschaftsbild, Mensch, Kultur- und Sachgüter, Betroffenheit geschützter Bereiche, Abwasser, Abfall, erneuerbare Energien, Wechselwirkungen, Störfallbetrachtung und die Kumulation von Faktoren. Es erfolgt eine Bilanzierung nach Ökopunkten und Beschreibung von externen und internen Ausgleichsmaßnahmen. Durch die Ausgleichsmaßnahmen können die Eingriffe gemindert bzw. ausgeglichen werden. Die Durchführung der Maßnahmen wird bis zum Satzungsbeschluss vertraglich gesichert.

Artenschutzrechtliche Relevanzprüfung zum Bebauungsplan Gewerbegebiet „Leimenfeld 3.0“
Untersucht werden europäische Vogelarten und Arten der FFH-Richtlinie Anhang IV. Bei Säugetieren erscheint das Vorkommen von Fledermäusen als möglich, weshalb im Zuge von Baumaßnahmen entsprechende Vorkehrungen zu treffen sind. Reptilien (Mauereidechse) werden beeinträchtigt, weshalb im Norden des Gebiets ein Eidechsen-Schutzstreifen angelegt wurde. Amphibien, Schmetterlinge, Käfer und Pflanzen werden nicht beeinträchtigt.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zum Bebauungsplanentwurf schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der Gemeinde Ringsheim, Rathausplatz 1, 77975 Ringsheim abgegeben bzw. vorgetragen werden.
Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Kontakt

Jürgen Schwarz

Haupt- und Bauamtsleiter

Rathausplatz 1
77975 Ringsheim
Telefon 07822-8939-13
Fax 07822-8939-12
Gebäude: Rathaus, Erdgeschoss
Raum: Zimmer 3

Gemeinde Ringsheim

Rathausplatz 1
77975 Ringsheim

  07822-8939-0
  07822-8939-12

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 08:30 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 16:00 - 18:00 Uhr